Neues von uns

  • GEBÄRDE DER WOCHE

    DER REIM

  • O4 – Vielseitigkeitswettbewerb – wir waren dabei!

    Auf Grund der aktuellen Lage konnte unser beliebter Vielseitigkeitswettbewerb nicht in der gewohnten Form mit allen gemeinsam stattfinden. Dieses Jahr hatte jede Klasse eine feste Zeit, in der sie die aufgebauten Stationen in der Turnhalle bewältigen konnte. Wir waren alle ein bisschen aufgeregt. Jeder gab sein Bestes. So hatten wir eine tollle sportliche Stunde in der Turnhalle und waren danach ganz schön geschafft.


    Wir warten ganz gespannt, dass wir in die Turnhalle dürfen.

    1. Station: Slalomlauf

    2. Station: Klimmzüge

    3. Station: Sit ups

    4. Station: Seilspringen

    5. Station: Medizinballstoßen

    6. Station: Standweitsprung

    Juhuu, wir haben alle Stationen geschafft!!!
  • GEBÄRDE DER WOCHE

    DIE STROPHE

  • GEBÄRDE DER WOCHE

    GEDICHT

  • GEBÄRDE DER WOCHE

    UND – RÜCKBLICK

  • Vielen Dank, liebe U2!

    Kurz vor den Ferien gab es noch eine tolle Überraschung für uns. Nach der Hofpause lag ein Brief vor unserer Tür. Mit ihm wurden wir in eine tolle Geschichte eingeladen. Gemeinsam mit Priesemut dem Frosch und Hase Nulli erlebten wir die Freuden des Winters. Beim Lesen der Geschichte erwarteten uns noch verschiedene Spiele. Und am Ende gab es am Weihnachtsbaum noch eine Überraschung für uns alle. Das war toll.

    Eure O4


    Zur Geschichte im Buch gab es noch extra Bilder, die wir an der Tafel anschuauen und sortieren konnten.

    In der Turnhalle wartete eine „Schneeball“schlacht auf uns. Das war ein Spaß.

    Beim Schokoladeessen mit Mütze, Schal und Handschuhen waren wir nicht so erfolgreich. Ständig würfelte ein anderer eine 6, so dass wir gar nicht zum Naschen kamen.

    Verschieden und doch gleich. Diese Äpfel sehen ganz verschieden aus und schmecken auch unterschiedlich. Und trotzdem sind es richtige Äpfel. Jeder ist so, wie er ist, richtig.

    Wir warten ungeduldig auf unsere Überraschungsklasse.

    Die U2 hat Schneemänner gebasteltet, die sie uns geschenkt haben. Eine tolle Idee.
  • Auf Wiedersehen Jorik!

    Auch in den letzten Tagen vor den Ferien hat Jorik noch ein bisschen Unfug in unseren Klassenräumen veranstaltet. Man konnte sich nie sicher sein, was er denn nun wieder ausgeheckt hat. Aber seht selbst …


    So ein Korb mit Wolle verlockt zu vielerlei Spielchen.

    So ein schöner Weihnachstbaum …

    Na das war bestimmt ein lustiges Tisch decken. Wie sah wohl der Rest des Geschirrs aus?

    Was für eine bunte Überraschung. Jorik und sein Freund Lasse haben da wohl eine Versöhnungsparty gefeiert. Dazu war offenbar gaaaaanz viel Konfetti nötig.

    Oh, so kreativ, unser Jorik. Da wollte er wohl hoch hinaus. Hoffentlich ist er da nicht runtergefallen.

    Ja, auch das Besteck wurde nicht vergessen. Schön, wenn man so einen fleißigen Helfer in der Küche hat.

    Nun verabschieden wir Jorik aus unserer Schule. Hoffentlich hat es ihm bei uns gefallen. Genug erleben konnte er ja. Manche Schüler*innen haben ihm sogar Bilder gemalt oder Plätzchen gebacken. Vielen lieben Dank dafür, lässt er ausrichten. Und vielleicht … merken wir ihn ja im nächsten Jahr wieder. 🙂

  • GEBÄRDE DER WOCHE

    DIE BUNDESKANZLERIN – DER BUNDESKANZLER

  • So ein Schabernack!!!

    Welches Datum haben wir denn nun?

    Jorik scheint gern zu klettern.

    Oh, da gab es wohl Streit mit seinem Freund Lasse. 🙁

    Ein origineller Weihnachtsschmuck.

    Oh Jorik, was soll das denn?
    Wir sind gespannt, was uns noch so erwartet.
  • Wichtelbesuch in der Havelschule

    Hier wohnt Jorik.

    So ein Chaos.

    In unserer Schule ist am 1. Dezember ein Wichtel eingezogen. Er heißt Jorik und möchte in der Vorweihnachtszeit alle Klassen besuchen. Eigentlich ist er ganz freundlich. Aber er treibt auch einigen Schabernack mit uns. Neulich hat er in einer Klasse alle Scheren mit Tesafilm zugeklebt. Dann wollte er wohl auch beim Backen helfen und hat ein Riesenchaos auf dem Tisch hinterlassen. Am Wochenende hat Jorik alle Türchen im Adventskalender aufgemacht und die Schokolade gefuttert. In einer anderen Klasse hat er sich in den Schränken umgeschaut und sie leer geräumt. Da musste die Klasse gleich am Montagmorgen erst einmal aufräumen. Na, das kann ja noch was werden. Wir sind gespannt, was uns als nächstes erwartet.